Kontakt
monsator - Hausgeräte Dresden
Lindengasse 18
01069 Dresden
Homepage:www.monsator-dresden.de
Telefon:0351 831760
Fax:0351 8317612

Kaffee­maschinen

Die klassische Kaffeemaschine ist auch heute noch kein Auslaufmodell - und das wird sich auch so schnell nicht ändern. Da sieht die Industrie genauso, die regelmäßig neue Kaffeemaschinen auf den Markt bringt, bewährte Modelle mit neuen Funktionen ausstattet oder allgemein das Aroma des aufgebrühten Kaffees weiter verbessert.

Filterkaffeemaschine

Wie funktioniert eine Kaffeemaschine?

Bei einer klassischen Kaffeemaschine setzt man einen speziell geformten, spitz zulaufenden (Papier-)Filter in den Filterhalter. Aufgrund des Aussehens werden diese Filter auch oft "Filtertüten" genannt. In den Filter füllt man dann eine nach eigenem Geschmack variierbare Menge gemahlenes Kaffeepulver ein. Das Wasser aus dem Wassertank wird dann über eine Heizspirale erhitzt und läuft von oben in den gefüllten Filter. Es sickert dann durch das Kaffeemehl, nimmt dabei die Kaffeearomen auf und läuft in die darunter stehende Glas- oder Thermoskanne.

Vorteile einer Kaffeemaschine.

Wenn es darum geht, mehr als nur eine oder zwei Tassen Kaffee kochen zu wollen, ist für einen Privathaushalt eine Kaffeemaschine eigentlich alternativlos. Auch wenn es um den individuellen Geschmack des Kaffees geht, bieten sich bei einer Kaffeemaschine die meisten Variationsmöglichkeiten: Allein schon durch die Wahl der Kaffeesorte und die Menge des Kaffeepulvers, das Sie in den Filter geben, können völlig unterschiedliche Aromen entstehen.

Außerdem gibt es wohl keinen preiswerteren Weg, Kaffee zu kochen, als mit einer Kaffeemaschine. Die Geräte sind preisgünstig in der Anschaffung und bieten auch bei den Verbrauchsmaterialien das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Das lässt sich sehr leicht nachrechnen: Ein Kaffeepad beinhaltet zwischen 6 und 8 Gramm Kaffeemehl. Eine handelsübliche 500-Gramm-Packung Markenkaffee kostet etwa 5 Euro und entspricht ungefähr 70 Kaffeepads. Für 12-16 Kaffeepads der gleichen Marke werden jedoch mindestens 2,50 Euro verlangt - schon nach dem zweiten Beutel Kaffeepads zahlen Sie also mehr.

Nachteile einer Kaffeemaschine.

Der Vorteil einer Kaffeemaschine ist auch gleichzeitig ihr Nachteil: Für eine einzelne Tasse ist nahezu der gleiche Aufwand aufzubringen, wie für eine ganze Kanne. Außerdem dauert das Brühen mit der Kaffeemaschine und die Vorbereitungen deutlich länger. Die Konsequenz: Man kocht sofort mehr als nur eine Tasse. Spätestens die dritte Tasse schmeckt aber nicht mehr frisch, und so landet viel Kaffee ungetrunken im Ausguss. In solchen Fällen relativiert sich dann schnell auch der finanzielle Vorteil.

Auch die Variationsmöglichkeiten können einen Nachteil darstellen: Der Kaffee schmeckt je nach Zubereitung und Menge anders. Wer sich an einen Geschmack gewöhnt hat, möchte seinen Kaffee aber vielleicht immer so trinken. Eine exakt gleiche Zubereitung fällt mit der Kaffeemaschine aber schwerer, als wenn immer die gleiche Menge Wasser durch identische Kaffeepads läuft.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG